Stone Island Männer - Mode für echte Kerle und solche, die es werden wollen

Wer hat´s - fast - erfunden, das coole Outfit im Stone-Washed-Look? Nein, nicht die Schweizer und auch nicht die Finnen - die Italiener waren es, wieder einmal! Denn Stone Island ist eine Sportswear-Marke für Männer und Jungs der gehobenen Kategorie, die sich in den 1980er Jahren ein Italiener ausgedacht hat: Massimo Osti. Der war nicht nur ein talentierter Art Director in einer Werbeagentur, sondern auch ein begnadeter Tüftler. Der 1944 im norditalienischen Bologna geborene studierte Grafikdesigner interessierte sich bei Mode neben dem Design immer schon für innovative Materialien. Irgendwann sattelte Massimo um, machte aus seinem Hobby einen Beruf und wurde Fashion-Unternehmer. Eigentlich kam für den italienischen Daniel Düsentrieb der Textilbranche das Erfinden immer an erster Stelle: Das galt für das Experimentieren in den 1970ern mit neuen Fasern für das Kult-Kleidungsstück T-Shirt ebenso wie 10 Jahre später für seine allererste "richtige" Kollektion für Herren aus einem mehr als ungewöhnlichen Stoff: dem gleichen wie für wetterfeste LKW-Planen. Dabei entwickelte der Mode-Tüftler sensationelle Ton-in-Ton-Effekte, wenn er Stoffe aus unterschiedlichen Materialien gemeinsam in dasselbe Färbe-Bad gab. Der neue Look kam an und die Kollektionen wurde ein Erfolg. Fortan verschrieb sich Massimo Osti ganz der Mode und gründete die C.P. Company. Daraus entwickelte sich 1982 Stone Island als eigenständige Marke. Beide Unternehmen existieren jeweils bis heute. C.P. spricht dabei eher eine gesetztere Klientel und Stone Island jüngere und experimentierfreudigere Männer an.

Lässig, maskulin und technikaffin

Maskuliner und technikaffiner Erfindungsgeist stand auch bei Stone Island an der Mode-Wiege Pate: Stoffe wurden mit Gummi oder Quarz sowie Partikeln von Stahl oder Glasfaser angereichert, um zum Beispiel besonders strapazierfähige Wetterjacken und Parkas herzustellen. Und das heute wie selbstverständlich bei der Textilveredelung angewandte Stone-Washed- oder Washed-Out-Verfahren haben die Modemacher um Massimo Osti zwar nicht eigentlich erfunden - vergleichbare Experimente gab es etwas früher schon in Frankreich und Japan - aber immerhin als Pioniere erstmalig in Serie gehen lassen.

Inspiriert von den Romanen Joseph Conrads

Der für ein uritalienisches Label ungewöhnliche Markenname Stone Island hat übrigens weniger etwas mit dem Stone-Washed-Verfahren als mit der Lieblingslektüre von Gründer Osti zu tun: Romane des britischen Autors Joseph Conrad, bekannt für steinharte Storys um einsame Wölfe und Gefahren trotzende Männer, nach denen Filmklassiker wie "Apocalypse Now" gedreht wurden. Die am häufigsten in Conrad-Romanen vorkommenden Wörter sollen "Stein" und "Insel" sein - und Massimos Gattin Daniela bastelte daraus, so will es die Marken-Legende, "Stone Island". Heute hat das Label mit dem italienischen Familienbetrieb Rivtex längst neue Besitzer und auch die Designer haben mehrfach gewechselt. Geblieben ist das unverwechselbare Marken-Logo, das der passionierte Segler Osti einst entwarf: ein Kompass als abnehmbarer Badge, Symbol für männliche Abenteuerlust und intelligente Funktionalität, Träumen von fernen Welten und den sieben Meeren ohne dabei die Bodenhaftung zu verlieren. Mode für echte Kerle und solche, die es werden wollen.

Nicht protzen, sondern männlich-lässig sein

Geradlinigkeit und coole Lässigkeit, markante Männlichkeit ohne zu protzen und ein klares Bekenntnis zu "form follows function" prägen bis heute die Markenphilosophie des Labels. Farblich liebt es Stone Island vorrangig dezent, aber sehr nuancenreich zum Beispiel bei den angesagten Grau- und Blautönen der aktuellen Kollektionen. Dabei gibt es immer wieder kreative Überraschungen, die an die experimentierfreudigen Ursprünge des Labels erinnern. Ein Beispiel dafür findet Ihr im Stuff Shop mit dem kultigen Herrenstrickpullover aus hochwertiger Baumwolle Blau in Blau mit interessantem Finish: Das Gewebe wurde auf der Innenseite mit Farbe besprüht, was außen für einen optisch sehr kreativen Effekt sorgt. Neben lässigen Strickpullovern warten auf Euch im Stuff Shop sportive Jacken, leichte Mäntel und Trenchcoats sowie Sweatjacken, Sweatshirts und Polo-Shirts, ergänzt durch authentische Leinenhemden und Leinenhosen von Stone Island. Cargohosen und Jogginghosen aus Edel-Baumwolle sowie Shorts und Poloshirts runden die Angebotspalette der Marke ab.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

DieDatenschutzbestimmungenhabe ich zur Kenntnis genommen.