Drykorn Men - die Herbst/Winter-Kollektion 2015

Vom Start-up zum international bekannten Label mit Kultstatus

Heute produziert Götz im unterfränkischen Kitzingen Kollektionen für Damen und Herren. Seinen Prinzipien ist er treu geblieben. Für seine Modelle kauft er hochwertige Stoffe in Frankreich und Italien, auf eine ausgezeichnete Verarbeitung legt er größten Wert. Seine Mode zeichnet sich durch lässigen Charme, ein klares, beinahe kühles Design und kleine besondere Raffinessen aus. Das Label Drykorn hat längst Kultstatus erreicht, selbst Popstars wie die Band Mando Diao aus Schweden und der britische Sänger Mika schätzen die Mode aus Unterfranken.


Doch erschwinglich sind die Kollektionen immer noch, das Unternehmen bietet exklusive Mode im unteren Premiumsegment an. Drykorn ist ein Label "for beautiful people", wie Marco Götz auf der Homepage seines Unternehmens verkündet. Und mit seiner neuen Kollektion sehen stilbewusste Männer noch besser aus.

Die Drykorn Herbst/Winterkollektion 2015 für Herren

Vorgestellt wurde die Kollektion im Januar in Berlin auf der Guerilla Bread & Butter, zu der Karl-Heinz Müller spontan und unkonventionell einlud. Das Motto der Herrenkollektion für die kühle Jahreszeit lautet "Back to the Streets" und vereint bewährte Styles mit neuen sportlichen und futuristischen Aspekten.


Das Wechselspiel aus klarem Design, technischen Materialien und von der Sportswear inspirierter Schnittführung macht den kantigen Look unverwechselbar. Auch die Farben der neuen Kollektion unterstreichen den selbstbewussten Eindruck. Drykorn setzt auf klassisches Schwarz und verschiedene Grau- und Blautöne. Weiße Hemden bilden zu den dunklen, figurnah geschnittenen Anzügen einen wirkungsvollen Kontrast. Einreihige Sakkos mit schmalen Revers werden zum Teil von Westen ergänzt. Kleine Muster und Karos liegen ebenfalls im Trend. Die Anzüge und Kombinationen sind zwar extravagant, aber durchaus jobtauglich. Sie unterstreichen mit ihrer hervorragenden Passform und dem erstklassigen Material die Kompetenz, aber auch die Individualität ihres Trägers.


Auch die Streetwear zeugt von Individualismus und Stilbewusstsein. Dunkle Lederjacken ergänzen schmale Hosen und bringen einen Hauch von Rockstar-Feeling ins Spiel. Nur bei sehr wenigen Modellen setzt ein farbiges Futter Akzente, gedeckte Farben dominieren auch in der Freizeitmode. Die Pullover im Oversize-Look punkten mit Hell-dunkel-Kontrasten und grafischen Mustern. Neu sind Capes und Jacken mit überschnittenen Schultern und softem Fall. Boxy Shapes, also kastenförmige Schnitte, bestimmen die neue Silhouette, sie ergänzen die schmalen, sportiven Hosen im Casual-Look perfekt. Und sollte der Winter dieses Jahr mit viel Schnee, Eis und Tiefsttemperaturen überraschen, passt unter die neuen Jacken noch ein wärmender Pullover.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

DieDatenschutzbestimmungenhabe ich zur Kenntnis genommen.